Offene Ganztagsschule

Die offene Ganztagsschule ist eine familiengerechte Förderung von Schülern der Klassen 5 bis 10. Sie bietet den Schülern nach dem Vormittagsunterricht einen strukturierten Tagesablauf, Unterstützung in schulischen Belangen und vielfältige Freizeitangebote. Das soziale Miteinander der verschiedenen Altersgruppen während Mittagessen, Lernzeit und Freizeit vermittelt wichtige Erfahrungen für die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen.

Seit 2009 ist der Freistaat Bayern Träger der offenen Ganztagsschulen, sie stehen daher unter Aufsicht und Verwaltung der Schulen.

Aktuell engagiert sich der Stadtjugendring bei der offenen Ganztagsschule als Kooperationspartner von vier Augsburger Mittelschulen (Stand Schuljahr 2013/14). Dabei kann er auf langjährige Erfahrungen bei Aufbau und Weiterentwicklung der Förderung von Hauptschülern zurückblicken.

Die offene Ganztagsschule bietet:

  • Zuverlässige Betreuung und umfassende Förderung
  • Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 16.00 Uhr
  • mindestens eine Stunde feste Lernzeit mit Hausaufgabenbetreuung
  • Unterstützung durch qualifizierte Betreuer
  • enge Zusammenarbeit mit Schule und Elternhaus
  • Spiel und Sport im Freien
  • Vielseitige Freizeitangebote
  • warmes Mittagessen

Freitags, in den Schulferien und an schulfreien Tagen ist die offene Ganztagsschule geschlossen.

Beginn:
In allen Einrichtungen des Stadtjugendrings beginnt die offene Ganztagsschule am zweiten Schultag nach den Sommerferien

Anmeldung:
Die offene Ganztagsschule ist ein schulisches Angebot, daher läuft die Anmeldung über die Schule. Die Aufnahme erfolgt verbindlich für ein ganzes Schuljahr.

Kosten:
Förderung und Betreuung sind für die Eltern kostenfrei. Das Mittagessen wird über eine monatliche Pauschale abgerechnet, es ist möglich, dafür einen Zuschuss zu beantragen.