Modular 2017 - Programmübersicht

Das vom Stadtjugendring organisierte und von der Stadt Augsburg geförderte Modular Festival ist das größte nichtkommerzielle Jugend- und Popkulturfestival in Bayerisch-Schwaben und findet 2017 zum achten Mal statt. Mit über 64 Bands, 14 DJs und einem umfangreichen Rahmenprogramm mit zahlreichen Kooperationspartnern aus der Stadt Augsburg präsentiert es sich noch vielfältiger als die Jahre zuvor. Der Mitmach- und Mitgestaltungscharakter ist fester Bestandteil beim Modular Festival. Zudem wird es schon viel im Vorfeld des Festivals zu entdecken geben, denn ab April finden die ersten Workshops statt. Dank der Unterstützung der Stadt Augsburg und unserer Sponsoren kann der Stadtjugendring auch dieses Jahr seiner Preispolitik treu bleiben.

TICKETS
Ab 01. April gibt es auch Tagestickets zum Preis von 20,- € (ermäßigt für 15,- €). Das 3-Tages-Ticket gibt es für 45,- € (ermäßigt für 30,- €). Die Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Student*innen, Inhaber*innen der Juleica und Auszubildende. Für Kinder bis 12 Jahren ist der Eintritt frei. Die Tickets sind erhältlich im Kundencenter der Stadtwerke Augsburg am Königsplatz und am Hohen Weg, bei Degree Fair Clothing, glore Augsburg sowie in den Filialen der Bäckerei Wolf und oder online unter: http://modular-festival.de/tickets.

CREW
An oberster Stelle des Modular Festivals stehen Teilhabe, Mitwirkung und Mitbestimmung, kurz: Partizipation. Mit der ehrenamtlichen Tätigkeit von den vielen Augsburger Jugendlichen, auch aus den Jugendverbänden und Jugendhäusern, ist das Modular Festival an sich wohl die offensichtlichste Möglichkeit der Teilhabe und Mitwirkung. Mit der Gründung von Arbeitskreisen in den jeweiligen Bereichen wurden 2017 auf den Wunsch der Volunteers noch frühere und mehr Möglichkeiten der Einbindung geschaffen. Die rund 350 jungen Menschen können aktiv Ideen einbringen, an der Platzgestaltung mitwirken, einzelne Programmpunkte mitbetreuen, die Künstler*innen betreuen, den Auf- und Abbau managen und somit ein wichtiger Teil des Großevents „Modular“ sein. Auch jetzt kann man sich noch auf der Website des Modular Festivals zum Mitmachen melden.

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG
Die offizielle Eröffnung des Festivals findet am Mittwoch, 14. Juni statt. In diesem Rahmen werden ehrenamtlich engagierte Jugendliche geehrt und der Augsburger Popkulturpreis Roy wieder an herausragende Künstler*innen, Clubs, Nachwuchstalente und Programmmacher*innen verliehen.

MUSIK
Mit insgesamt sieben Festivalbühnen, über 64 Bands und 14 DJs ist das Musikprogramm voll wie noch nie. Die Hauptbühne ist diesmal die Hauptbühne und bietet Bands und Musiker*innen wie Kakkmaddafakka, Moop Mama, Die höchste Eisenbahn, RY X, Maeckes, Megaloh, Hundreds oder SXTN. Die neue Bühnenkonstellation gibt jeder Musikrichtung die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Für das romantische Flair sorgen Singer/Songwriter wie Dabless Kewoulo, John Garner oder Laurel. Lokale Größen wie Endlich Blüte, Yawl, Carpet oder Fräulein Brecheisen sowie die Band des Jahres 2017 werden für den heimischen Wohlfühlcharakter sorgen. Für das After Show Programm sind dieses Jahr über 20 Resident-DJs und nationale Größen, wie auto.matic.music, DJ CMYK (EYSLW) und DJ Roughmix gebucht.

WORKSHOPS VOR DEM FESTIVAL
Anstatt nur als Zuschauer am Festival teilzunehmen, kann das Festival bereits im Vorfeld aktiv mitgestaltet werden. Ab April starten die ersten Workshops. In Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) finden an drei Wochenenden Kurse rund um das Thema Upcycling statt. Aus den Modular-Merchandiseartikeln der letzten Jahre und ausgesondertem Material aus dem tim werden Deko-Objekte für das Festivalgelände kreiert. Auch Workshops in den Bereichen Theater, Kunst und Fotografie, Upcycling und Malen in Virtual Reality stehen auf dem Programm. Die Ergebnisse der Workshops werden allesamt auf dem Festival präsentiert.

MITMACHANGEBOT
Ein breitgefächertes Mitmachangebot lädt auf dem Modular Festival 2017 in den Bereichen Kreatives, Musik und zum ersten Mal auch im Bereich Gaming ein. Zahlreiche sozial engagierte Projektpartner stellen den Besuchern auf kreative Weise ihre Mitmachprojekte vor. Mit dem Programmpunkt Modular Kids ist auch wieder an die Kleinsten gedacht. Auch hier ist der Mitmachcharakter im Vordergrund.

Bei der Downtown Popconvention bietet das Popcollege in Kooperation mit dem Büro für Popkultur der Stadt Augsburg und dem Downtown Music Institut ein öffentliches Listening für noch unentdeckte Künstler an. Außerdem kann man sich in der Jamzone und der Electronic Area an verschiedenen Instrumenten ausprobieren. Der Augsburger Graffiti-Verein Bunten e. V. wird vor Ort selbst sprühen und Workshops für Neugierige anbieten. Am DIY-Merchandise-Stand kann man mithilfe der Kooperationspartner vinty´s und werkraum sein eigenes Modular-Shirt per Siebdruck gestalten. Die Gaming Zone bietet ein Rundumpaket von legendären Retro-Konsolen bis hin zum Malen in „Virtual Reality“. An allen Ständen können sich die Besucher aktiv einbringen.

PERFORMANCE
Neben dem breiten Musik- und Mitmachprogramm sind auch viele künstlerische Aktionen geboten. Z. B. wird der Münchner Flo Kreier(bekannt als Musikprojekt Angela Aux) mit seiner Schreibmaschine über das Festivalgelände flanieren und Besucher*innen in seine eigene Geschichte einfließen lassen. Erstmals treten beim Urban Dance Battle Drop the Beats Tänzer*innen aus den Tanzdisziplinen HipHop, B-Boy und Poppin gegeneinander an. Der legendäre Modular Slam am Freitag bietet wieder Bühnenliteratur, Standup und Spoken Word-Artistik vom Feinsten. Für Magie und Zauberei sorgt der Augsburger Max Olbrich und räumt mit seiner Mischung aus Zaubertricks und Comedy mit Klischees über klassische Zauberkunst auf. Das Augsburger Theater-Newcomerformat theter ist auf dem Modular Festival mit dem eigenen Open Stage Format „Gute Witze schlecht erzählt“ zu sehen.

SPORTPARK
Im Sportpark treten BMXer beim internationalen EX&HOP-Contest gegeneinander an. Auf der Miniramp-MasterHip SÜD können sich dann die Skateboarder austoben. Für den Nachwuchs gibt es täglich Kurse für Kids. Gehosted wird das Ganze von Razed e. V., dem Augsburger Skateboard- und BMX-Verein, und Further.

KREATIVMARKT
Größere und kleinere Handarbeiten, individuell entworfen und hergestellt von aufstrebenden Designer*innen, Handwerker*innen, Kreativen und Künstler*innen, gibt es auf dem Kreativmarkt. Erstmals ist auch das Tattoo-Studio von Max Birkl und Clara Teresa dabei. Neben der Illustratorin Eva Krusche und den Schmuckdesigner*innen Wildling, Franziska Träg und Lukas Schweizer sind das Magic Mungo Racing Team mit klassischen Rennrädern aus Frankreich und Italien mit einem Stand vertreten. Dass Ökofashion auch cool sein kann, beweisen die Augsburger Degree Fair Clothing, Bam Larsson und das neu gegründete Label Heaters. Der neue Augsburger Fashion-Laden Pöig bietet individuell entworfene Mode mit einem Hauch der 80er.

__________________________________________________________

BANDS:
Kakkmaddafakka, Moop Mama, RyX, Maeckes, Megaloh, Hundreds, Faber, SXTN, Gurr, Die höchste Eisenbahn, Fotos, Mc Bomber, 3 Plusss, Van Holzen, Leyya, Sparkling, Carnival Youth, Wunderwelt, Missincat, Oliver Gottwald, Sauropod, Odd Couple, Laurel, Impala Ray, Leila Akinyi, Vögel die Erde essen, Goldroger, Yawl, Rikas, Mundhaarmonika, Lion Sphere, Lea Porcelain, Sea Moya, DisoCTRL, Die Sauna, The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra, Das Ding aus dem Sumpf, The Red Aeorostat, Carpet, Ni Sala, Chapter 5, Endlich Blüte, Pinewood Soul, Fräulein Brecheisen, Sleeping Tree, Ein Quantum Horst, Schönbrunner Gloriettenstürmer, Müller, Zimt, BDot Issa, We Saw Worlds Collide, John Garner, Sweet Lemon, Desert Souls, Muntermonika, Jan Plausteiner, Louis Lonesome & The Walking Dead, Philippi Music Project, Roberto Bianco und die Abbrunzati Boys, Dabless Kwoulo, Lisaholic, Via Zwo

DJS & AFTERSHOW:
auto.matic.music, DJ Roughmix, David Kochs, Dominik Marz, DJ CMYK (EYSLW) & Special Guests, DJ Mittone, Sea Moya (DJ Set), Karo Tip, Sandro de Americo & Chico Lata, Likely Leds, Melomani, Benchmark, David Gold, Sedef Adasi, Lars Bliesener, Wiggy Pop und der Handlanger, Lamborginy Disco, Brotladen, Denno Benno

__________________________________________________________

TERMINE WORKSHOPS IM VORFELD

Workshop „Deko/Upcycling – Catch Your Dream“         So 2. April, 10-18 Uhr
Workshop „Malen in Virtual Reality“                               Sa 22. April, 14-19 Uhr
Workshop „Deko/Upcycling – Print and Stich“               Fr 19.- Sa 20. Mai, 10-18 Uhr
Workshop „Deko/Upcycling – Catch Your Dream“         Fr 2. - So 4. Juni, 10-18 Uhr
Workshop „Kunstreise“                                                 Di, 6 Juni, 10-12 Uhr
Workshop Theater                                                       Fr 9.- Sa 10. Juni, 17-20 Uhr

Mehr Infos auf der Website: http://modular-festival.de/
und auf Facebook:
https://www.facebook.com/modularfestival/?ref=ts&fref=ts


zur Startseite

weitere Beiträge