Augsburgs erster Jugendstadtplan für junge Reisende und Augsburger

Augsburgs erster Jugendstadtplan für junge Reisende und Augsburger

Unabhängige und nichtkommerzielle Stadtinformation mit Insiderwissen und Geheimtipps von jungen Augsburgern

Nach Kopenhagen, Wien, Oslo, Porto und vielen anderen Städten, gibt es jetzt auch einen Use-It-Stadtplan für Augsburg, herausgegeben vom Stadtjugendring Augsburg (SJR). Ganz nach den Use-It-Grundsätzen: nicht kommerziell, jung und innovativ, bietet der Stadtplan maßgeschneiderte Informationen für junge Besucher*innen und Einheimische unserer Stadt. Der englischsprachige und werbefreie Faltplan im Taschenformat mit witzigen Grafiken und Texten informiert über historische Orte und Biergärten genauso wie über angesagte Lokale und Plätze zum Relaxen. „Als Sprachrohr der Jugend sehen wir es als unsere Aufgabe, jungen Menschen unsere Stadt aus jugendlicher Perspektive vorzustellen und schmackhaft zu machen. Besonders freut mich, dass Augsburg seit heute als erste Stadt in Süddeutschland mit USE-IT eine authentische Stadtinformation von jungen Menschen für junge Menschen hat und damit europaweit bekannter wird. Deshalb gilt unser Dank im Besonderen unseren Sponsoren und dem ehrenamtlichen Engagement des USE-IT-Teams, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre“, so der stellvertretende SJR-Vorsitzender Jonas Mattejat.

Am Donnerstag, 31.08.2017 erschien die erste Ausgabe der sogenannten Use-It Map Augsburg, die ab sofort kostenlos als Printausgabe sowie als App und im Internet erhältlich ist.

Auslagestellen:

-       SJR-Geschäftsstelle (Schwibbogenplatz 1)

-       tip-Jugendinformation Augsburg (in der Stadtbücherei 2. OG)

-       SJR-Jugendhäuser

-       Tourist-Information der Regio Augsburg am Rathausplatz

-       Stadtsparkasse Augsburg

-       Hochschule Augsburg

-       Übernacht Hostel (Karlstr. 4)

-       Grandhotel Cosmopolis (Springergässchen 5)

-       weitere Auslagestellen folgen

Wer sich den Stadtplan per Post schicken lassen will, kann diesen bei der Regio Augsburg per E-Mail bestellen: tourismus@regio-augsburg.de, Betreff: USE-IT Augsburg.

Informationen und Download unter: www.sjr-a.de/projekte/use-it-Augsburg

und: www.facebook.com/useit.augsburg

und: www.use-it.travel/cities/detail/augsburg

Erstellt wurde der neuartige Stadtplan von acht jungen Augsburger*innen. „Wir sind froh, dass der SJR als gemeinnützige Einrichtung unser Projekt so tatkräftig unterstützt und überhaupt erst ermöglicht hat. Nur so konnten wir auf unsere Weise weitergeben, was wir an unserer Stadt so lieben“, freut sich Projektleiterin Aliena Guggenberger.

Mit diesem Stadtplan schließt sich Augsburg der internationalen und unabhängigen Non-Profit Organisation USE-IT an. Deren Ziel ist es, authentische Touristeninformationen speziell für junge Bewohner und Reisende zu erstellen. Mit USE-IT Augsburg ist Augsburg eine von insgesamt 43 europäischen und 2 Deutschen Städten sowie die erste süddeutsche Stadt mit dieser beliebten Stadtinformationskarte. Die Karte ist von Einheimischen entwickelt, nicht kommerziell und kostenlos als Printausgabe sowie als App und im Internet erhältlich. „Unser Ziel war es, dass Augsburg für junge Menschen noch attraktiver werden soll“, so Schenck. „Eine USE IT-Map erreicht dies durch zielgruppengerechte Tipps, die Insiderwissen und Geheimnisse von jungen Augsburgern enthält. Durch ein modernes Design und zielgruppengerechte Texte ist diese Stadtkarte nicht nur ein Erlebnis für Touristen, sondern auch für neu Zugezogene oder Studenten von auswärts sowie Augsburger, die ihre Stadt kennenlernen wollen“, erläutert SJR-Projektkoordinator Andreas Keilholz.

Der SJR und die Sponsoren sind sich einig: „Dieser Plan zeigt, was unsere Stadt aus Sicht der Jugendlichen ausmacht. Junge Leute, die in Augsburg leben und studieren, geben unabhängige und nichtkommerzielle Tipps, was sie an ihrer Stadt lieben und schätzen,“ erklärt Bürgermeisterin Eva Weber. „Dies macht den USE-IT Folder für alle jungen Touristinnen und Touristen so authentisch und wertvoll. Und genau deswegen haben wir dieses Projekt zusammen mit Augsburg Marketing auch unterstützt.“

„USE-IT ist eine starke Marke, die weltweit junge Menschen für eine Destination mit tollen Insider-Tipps begeistert. Es ist wunderbar, dass nun auch Augsburg durch den SJR und das ehrenamtliche Engagement der jungen Augsburger*innen in die USE-IT Familie aufgenommen wurde“, lobt Götz Beck, Geschäftsführer Regio Augsburg Tourismus GmbH das Projekt des SJR.

„USE-IT bringt die junge Seite Augsburgs perfekt zur Geltung. Junge Menschen stellen ihre Stadt vor und zeigen so mit ihren Tipps, wie und wo junge Leute Augsburg erleben und genießen können. Ein echter Mehrwert für die Attraktivität unserer Stadt!“, sagt Ursula Brandhorst, Abteilungsdirektorin Marketing und Kundendialogmanagement von der Stadtsparkasse Augsburg.

"Jährlich kommen über tausend neue Studierende von außerhalb an unsere Hochschule. Viele davon aus dem Ausland. Sie müssen erst Augsburg, die schönste Stadt Bayerns, kennenlernen. Der USE-IT-Stadtplan mit Tipps und vor allem auch Geheimtipps von Einheimischen – im gleichen Alter wie unsere Studienanfänger – leistet dabei gute Dienste. Die Informationen über Augsburg, ihre Kultur und ihre Szene helfen, dass sich unsere Studierenden hier noch schneller einleben, wohl und vor allem auch zu Hause fühlen können“, sagt Prof. Dr. Manfred Uhl, Vizepräsident für Studium und Kommunikation der Hochschule Augsburg.

USE IT-Augsburg enthält wie alle anderen USE IT-maps feste Bestandteile wie "events/walks", "act like a local" (wie wird man nicht sofort als Tourist entlarvt?) und  klassische Informationen wie bspw. zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Rest der Karte besteht aus vielfältigen kleinen Tipps, die sich aus "spots" zu den Kategorien Essen/Trinken, Ausgehen und sightseeing zusammensetzen. Diese Inhalte sind authentisch, da sie sich ausschließlich aus persönlichen Erfahrungen zusammensetzen und die jeweiligen Örtlichkeiten mit kleinen Anekdoten versehen sind.

Das USE-IT-Team:

Projektleiterin: Aliena Guggenberger
Projektassistenz: Anna Maier
Grafik: Lisa Frühbeis (Leitung), Felix Kriss
Redaktion/Texte/Social Media: Ramona Pietsch (Leitung), Sandra Brixner, Nina Arnold, Jenny Witte
Projektkoordinator: Andreas Keilholz (SJR)


zur Startseite

weitere Beiträge