Leitbild

Leitbild des Stadtjugendrings Augsburg

1. Der Stadtjugendring ist der freiwillige Zusammenschluss der Jugendverbände und Jugendgemeinschaften in der Stadt Augsburg. Grundlage des Jugendrings ist die Anerkennung des eigenen Wertes der einzelnen Jugendverbände ohne Rücksicht auf politische, religiöse, klassenmäßige und rassische Unterschiede.

Als Teil des Bayerischen Jugendrings und Körperschaft des öffentlichen Rechts setzt sich der Stadtjugendring durch Jugendarbeit und Jugendpolitik für die Belange aller jungen Menschen ein und ist Träger vielfältiger Angebote der Jugendarbeit.

In der Stadt Augsburg ist der Stadtjugendring Partner für die Entwicklung einer gerechten, lebenswerten Stadtgesellschaft.

Ziel und Grundlage unseres Handelns sind:

  • Frieden, Völkerverständigung und interkulturelles Zusammenleben
  • Demokratie und Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen
  • Toleranz
  • Stärkung ehrenamtlichen Engagements
  • Gleichberechtigung
  • Soziale Gerechtigkeit
  • Verantwortlicher Umgang mit der Natur

2. Neben der Satzung des Bayerischen Jugendrings sind das Bayerische Kinder- und Jugendhilfegesetz (BayKJHG) und das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) Grundlage unseres Handelns.

Dessen Auftrag lautet, jungen Menschen die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen, dabei an den Interessen junger Menschen anzuknüpfen, ihnen Mitbestimmung und Mitgestaltung zu ermöglichen, sie zur Selbstbestimmung zu befähigen und sie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement zu führen. (§ 11, Abs. 1 KJHG). So leistet die Jugendarbeit ihren Beitrag zu einer umfassenden Prävention.

Das BayKJHG fordert im Art. 32  AGSG (Gesetz zur Ausführung der Sozialgesetze) die Städte und Landkreise auf, den Stadt- und Kreisjugendringen eigene, kommunale Aufgaben auf dem Gebiet der Jugendarbeit durch vertragliche Regelungen zu übertragen, weil diese dazu besonders geeignet sind. Eine Leistungsvereinbarung ist eine wichtige Voraussetzung für Planungssicherheit und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Partnern Stadt Augsburg und Stadtjugendring.


3. Vor diesem Hintergrund entwickeln, gestalten und realisieren wir ziel- und dienstleistungsorientiert zukunftsweisende Angebote für Kinder und Jugendliche.

Wir orientieren uns an den Interessen und am Bedarf der Kinder und Jugendlichen und setzen dabei auf die sachliche und fachlich fundierte Diskussion aller Fragen der Jugendhilfe und der Jugendpolitik in der Stadt Augsburg.

Unser Aufgabengebiet umfasst bedarfsgerechte Angebote und Maßnahmen aus den Bereichen Freizeit und Erholung, Bildung, Sport, Kultur, Politik, Sozialarbeit, Information und Beratung, interkulturelles Lernen und geschlechtsspezifische Arbeit.

Download: Geschlechtsbewusste Arbeit im Stadtjugendring Augsburg


4. Die Selbstorganisation junger Menschen auf der Grundlage unterschiedlicher, pluraler Werte ist unser Ziel und die Basis unserer gesellschaftlichen Bedeutung. Als Zusammenschluss der Jugendverbände und Jugendgemeinschaften verstehen wir uns als Vertreter gemeinsamer Interessen, fördern und unterstützen deren Arbeit, geben praktische Hilfestellungen und Beratung. Wir fördern deren Kommunikation und Austausch im Interesse gemeinsamer Aufgaben und regen gemeinsame Aktionen an. Auf der Grundlage dieser Vielfalt arbeitet der Jugendring in der Vollversammlung und in seinen Gremien nach dem Prinzip des weitest gehenden Konsenses sowie auf der Basis von Subsidiarität und parteipolitischer Neutralität.

Anderen lockeren, spontanen Zusammenschlüssen und Initiativgruppen stehen wir ebenfalls als Partner zur Verfügung.


5. Offene Jugendarbeit heißt für uns stadtteilorientierte Jugendfreizeitpädagogik unter Einbeziehung der Lebenswelt junger Menschen. Wir verstehen uns als Lobby für Jugendliche in den Stadtteilen. Dort eine Verbesserung ihrer individuellen und sozialen Lebenslage zu erreichen ist unser Ziel.

Mit unseren Einrichtungen, deren Projekten und Streetworkangeboten wollen wir soziales Lernen, Mitverantwortung und Selbstorganisation unserer Besucher/-innen fördern. Um eine größtmögliche Nähe zur Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten, sollen die Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Trägerschaft des Stadtjugendrings oder einer seiner Mitgliedsverbände sein.


6. Unser Ziel ist es, der Jugend, der Jugendarbeit und der Jugendkultur in
Augsburg im öffentlichen Raum die angemessene Geltung zu verschaffen und die Medien für die Darstellung unserer Arbeit und der unserer Mitgliedsverbände zu nutzen. Deshalb veranstaltet der Stadtjugendring auch jugendkulturelle Großveranstaltungen und Events. Dadurch leisten wir einen positiven Beitrag zum Image der Stadt Augsburg.


7. Unsere Kompetenz kommt vor allem durch unsere Mitarbeiter/-innen zum Ausdruck, die informiert und zielorientiert handeln. Deshalb haben wir unsere Arbeit so strukturiert, dass ihnen die Verantwortung für ihre Aufgabenbereiche tatsächlich übertragen ist. Ein kooperativer Führungsstil sowie die klare Beschreibung von Aufgaben und Kompetenzen ermöglicht es, dass Entscheidungen dort getroffen werden, wo sie anfallen.

Wir gestalten unsere Organisationsstruktur so, dass wir rasch und flexibel auf neue Anforderungen reagieren können.