Jugendpolitik

In seiner Funktion als Interessensvertretung der Jugendlichen in Augsburg setzt sich der SJR auch politisch für die Belange junger Menschen ein und bezieht immer wieder Stellung zu tagesaktuellen Themen der Politik oder zu gesellschaftlichen Stimmungen. Durch Beteiligung an der Bauleitplanung und der Jugendhilfeplanung sowie Sitz und Stimme im Jugendhilfeausschuss des Stadtrates nimmt der SJR außerdem Einfluss auf die politische Meinungsbildung. Darüber hinaus setzt sich der SJR für die Förderung des Engagements und die politische Partizipation von Jugendlichen ein.

Aus diesem Anspruch heraus entstehen immer wieder ambitionierte jugendpolitische Projekte wie z. B. „11Tausend“, das bundesweit für Aufsehen sorgte. Mit jugendgerechten Informationsveranstaltungen zu den jeweils anstehenden Wahlen wie z. B. „Mach‘s einfach“ oder „Shit happens, wenn Du nicht wählst“ bringt der SJR Jugendliche mit Politiker*innen ins Gespräch. Und zwar auf Augenhöhe. So sorgen die Projekte zur Förderung der Wahlbeteiligung von Erst- und Jungwählern zum einen für ein stärkeres Interesse der Jugendlichen an demokratischen Prozessen, zum anderen lenken sie den Blick der Politiker*innen auf die Wünsche und Probleme der jungen Menschen in Augsburg.

Kontakt zum Vorstand:

E-Mail: geschaeftsstelle@sjr-a.de